Willkommen auf der Homepage des Markus-Chors München!

Markus-Chor München

Samstag 5. März 2022, 19:30 Uhr

Stelldichein! Münchner Operngespräche

#2 Ein Abend mit Musik von Benjamin Britten im Dialog mit Texten von Kate Tempest

Eine Kooperation der Markuskirche, der Theaterakademie und der Bayerischen Staatsoper

Benjamin Britten (1913-1976): Rejoice in the Lamb, op 30, Festkantate für 4 Solist:innen, Chor und Orgel, Text von Christopher Smart (1943)
Benjamin Britten (1913-1976): On this Island, op.11, 5 Lieder für Sopran und Klavier, Text von W. H. Auden (1937)
Benjamin Britten (1913-1976): Tit for Tat, Five settings from boyhood of poems by Walter De la Mare, für Bariton und Klavier (1928-1931)
Kate Tempest (*1985): ausgewählte Texte


Eliza Boom (Sopran), Andrew Hamilton (Bariton)
Max Koltai (Sprecher), Elena Siewert (Sprecherin)
Kirchenmusikdirektor Michael Roth (Chor-Leitung)
Michael Pandya (Klavier), Tobias Frank (Orgel)
Markus-Chor München sowie Solist:innen des Markus-Chores München


Die junge britische Lyriker:in Kate Tempest machte sich bereits mit 21 Jahren einen Namen in der Poetry-Slam-Szene, performte dann ihre Texte, die immer schon eine musikalische Dimension aufweisen, mit der eigenen Band Sound of Rum Band. Mittlerweile liegen mehrere Gedichtbände auch auf Deutsch vor.
2020 entschied die Künstler:in dem eigenen Selbstverständnis einer nichtbinären Geschlechtsidentität folgend, den Vornamen zu Kae abzuändern. Die Auseinandersetzung mit Adoleszenz, Außenseitertum und Identität sowie einem stark humanistisch geprägten Selbstverständnis als Künstler:in schließen an Themenkreise an, die auch Benjamin Britten beschäftigten. So entspinnt der Abend einen Dialog der beiden Künstler:innen über die Zeiten hinweg und entführt das Publikum in einen poetischen Raum des hörenden Erlebens.

Tickets über www.staatsoper.de

Letzte Änderung: 25.01.2022